Mashad

Mashad ist die zweitgrößte Stadt im im Nordosten des Iran.

In der Stadt leben 2,5 Millionen Einwohnern. Mashad ist weltberühmt, da hier das größte Pilgerzentrum der schiitischen Gemeinschaft liegt: der Imam-Reza-Schrein. Mitten im Stadtzentrum befindet sich dieser riesige, üppig mit Gold, Marmor und Spiegeln versehene Grabpalast. Er besteht aus mehreren Innenhöfen, Hallen und einer Moschee.

Als Iran-Reisende wird man am Eingang (Südseite) bereits abgefangen und darf nach einem kurzen Film über das Heiligtum nur mit Führung durch einen Teil des Geländes und in die Museen innerhalb des Komplexes. Zum eigentlichen Grab des Imam Reza werden nur Muslime vorgelassen. Fotoapparate und Kameras müssen in Schließfächern verbleiben. Außerdem ist es Pflicht, dass Frauen einen weißen Tschador tragen, der am Eingang ausgeliehen werden kann.

Der Rest von Mashad ist sehr modern. Es gibt Hochhäuser, Shopping Malls und breite Boulevards. Selbst der heilige Imam-Reza-Schrein ist mit riesigen unterirdischen Straßen umgeben, die den Stadt- und Pilgerverkehr abfangen.

Mashad genießt unter Iranern den vorteilhaften Ruf, die größten und leckersten Melonen des ganzen Iran zu produzieren.

– Anzeige –

Iran

Märchenhaftes Persien
17 Tage Kulturrundreise

  • Klassiker für Liebhaber der persischen Kultur
  • UNESCO-Welterbe Teheran, Yazd, Isfahan und Persepolis
  • „Türme des Schweigens“ in Yazd
ab 3290 EUR