Startseite / Berge & Natur / Alam Kuh (4.850 m) Bergsteigen im Iran

Alam Kuh (4.850 m) Bergsteigen im Iran

Alam Kuh (4.850 m)

Den Alam Kuh (4.850 m) am Massiv des Takht-e Soleiman im Alborzgebirge wird am besten vom Bergort Rudbarak aus bestiegen. (bitte nicht mit der gleichnamigen Ausgrabungsstätte verwechseln)

Im ansässigen Haus des iranischen Bergsteigerverbandes kann man übernachten und die Gipfelgebühr (im Jahr 2008 waren es 15 €) entrichten.

Der Aufstieg der Klasse 3, hier sind gute Trittsicherheit und Höhenerfahrung von Nöten, ist in 4-5 Tagen mit Zeltübernachtungen auf der Hesarchal-Ebene zu meistern.