Startseite / Land & Leute / TOP 10 Reise-Literatur Iran
Moschee in der Wüste

TOP 10 Reise-Literatur Iran

 Im Iran braucht der Reisende Geduld, um voran zu kommen. Zur Vorbereitung auf das Abenteuer Iran Reise finden Sie hier eine Reise-Literatur-Liste.

Die besten Literatur-Tipps unserer Redaktion sind Sie hier für Sie zusammengestellt, beim Klick auf dem Link werden Sie auf eine Shop-Seite weitergeleitet, der Kauf eines der Bücher über den Link beteiligt uns an ihrer Iran-Reise-Freude.

Die TOP 10 Reise-Literatur über Iran-Reisen, das Land und die Leute

1. „Bildband Iran: Highlights Iran. Die 50 Reiseziele, die Sie gesehen haben sollten.“ von Seisenbacher/Schörghuber
Umfangreicher Bildband (2016), der in die einzigartige Landschaft und Kultur des Irans entführt.

2. „Couchsurfing im Iran. Meine Reise hinter verschlossenen Türen“ (2015) von Stephan Orth
Eine vergnügliche und realistische Schilderung vom Rucksackreisen im Iran.

3. „Iran. Islamische Republik und jahrtausendealte Kultur“, Trescher Verlag (2015) von Peter Kerber
Ein detaillierter Führer, der sich neben Sehenswürdigkeiten auch tiefgehend mit Geschichte und Kultur befasst. Das Bildmaterial entspricht eher den 90er Jahren.

4. They would rock: 59 Tage Iran“ (2014) von Helena Henneken
Reisebericht einer Frau, die allein mit dem Rucksack durch den Iran reist.

5. Persepolis Band 1. Eine Kindheit im Iran.“ (2004) von Marjane Satrapi
Ein Comic über die junge Marji, die im Teheran der 70er Jahre die Revolution miterlebt und dann von ihren Eltern nach Europa ins Internat geschickt wird, als junge Frau jedoch in den Iran zurückkehrt.

6. Reise Know-How Iran: Reiseführer für individuelles Entdecken
Ein umfassendes Werk, das Individualtouristen selbst für abgelegene Orte adäquate Infos gibt.

7. Das Persische Kochbuch (2013) von Gaby Kopp
Die Autorin ist auf der Suche nach den Besten Rezepten quer durch den Iran gereist und hat dabei die Köche in wunderschönen Handzeichnungen festgehalten.

8. „Die Bergwelt des Iran“ (2009) von Karl Gratzl und Robert Kostka
Die österreichischen Herausgeber haben dank jahrzehntelanger Recherche und selbst durchgeführter Besteigungen das Standardwerk für alle Bergfreunde geschaffen, die ihre Reise selbst planen möchten.

9. DuMont Reiseführer „Kunst Reiseführer Iran“ (2011) von Mahmoud Rashad
Wer sich tiefgreifend mit den Kulturdenkmälern des Irans beschäftigen möchte, dem sei dieser Reiseführer empfohlen.

10. Reise Know-How Kauderwelsch „Persisch (Farsi) – Wort für Wort“ (2014) von Mina Djamtorki
Ein handlicher Sprachführer, der in jedes Reisegepäck passt.

Außerdem auf ein Lese- und Reiseführer-Tipp in Englisch:
Lonely Planet Iran Reiseführer von Andrew Burke, Virginia Maxwell & Iain Shearer:
Dieser umfangreiche englischsprachige Reiseführer gibt für junges Publikum und auch für Low-Cost-Reisende die passenden Tipps vor Ort.

– Anzeige –

Iran

Damavand und Kultur
7 Tage Kulturverlängerung zu den Höhepunkten des Landes

  • Die Highlights des Iran in nur einer Woche
  • UNESCO-Welterbe: Shiraz, Persepolis, Isfahan
  • Betreuung durch deutschsprachige Gästeführer
ab 1150 EUR