Startseite / Berge & Natur / Packliste Trekkingtouren Iran
Aufstieg am Damavand

Packliste Trekkingtouren Iran

Die richtige Ausrüstung für Trekkingtouren im Iran

Die Ausrüstung richtet sich in erster Linie nach Reisezeit, Reiseart und Reiseziel. Die Annahme, dass es im Iran stets warm ist und immer die Sonne scheint, ist trügerisch. Hier finden Sie Links und Tipps zu Ausrüstung und Bekleidung für eine Trekking-Tour am iranischen Damavand: z.B. die Stirnlampe: Petzl Tikka XP 2

Bergsteigen und Trekking- und Wander-Reisen im Iran – eine Ausrüstungsliste

Die vorliegende Liste soll Ihnen bei der Auswahl Ihres Reisegepäcks eine Hilfe sein. Diese Ausrüstungsliste soll beim Bergsteigen und Trekking-Reisen im Iran eine sichere und angenehme Iran- Reise ermöglichen. Bitte beachten Sie, dass es sich dabei nur um eine allgemeine Auflistung notwendiger oder empfehlenswerter Trekking-Ausrüstungsgegenstände handelt. Spezielles, persönliches Gepäck ist daher nicht aufgeführt.

  • Dazu passende Gore-Tex-Gamaschen, damit der Sand oder Schnee nicht in die Schuhe rieselt
    Iran.de empfiehlt: Berghaus Gamasche
  • Kleiner Tagesrucksack (20-40 Liter) für Regenkleidung, Fotoapparat, Fleece-Pullover, kohlenhydratreiche Snacks und der Wasserflasche während der Trekkingtour
    Iran.de empfiehlt: Deuter Rucksack 60 × 28 × 20 cm
  • Bekleidung/ Erste Schicht/ Außen: Regen- und windabweisende Kleidung, die den Schweiß nach draußen transportiert und den Regen abperlen läßt, mit einer guten Helm-Kapuze für ein freies Blickfeld
    Iran.de empfiehlt: ARCTERYX Beta AR Jacket
  • Bekleidung/ Zweite Schicht/ Mitte: sommerlich-leichte, sowie winterlich-warme Bekleidung
    Iran.de empfiehlt: Patagonia Jacke Nano Puff
  • Bekleidung/ Dritte Schicht/ Innen: Funktionsunterwäsche/ Merino oder Synthetik (schnell trocknend)
    Iran.de empfiehlt: Icebreaker Unterhemd kurzarm
  • Kombinierbare Oberbekleidung (mehrere dünne Kleidungsstücke einpacken, alles wird im Zwiebel-Prinzip übereinander angezogen) Wolle schlägt Baumwolle, Fleece hält den Körper in nassem Zustand warm.
    Iran.de empfiehlt: Patagonia Fleecejacke R2
  • Ein Hemd von Graghoppers – das Hemd ist aus einem insekten- und zeckenabweisenden Material genäht und verhindert bis zu 90% aller Stiche und Bisse. (inkl. Sonnenschutzfaktor UPF 40+)
  • Warme Weste mit Daunen (sehr warm, sehr leicht, nässeempfindlich, trocknet schlecht) oder Kunstfaserfüllung (gut bei Nässe, z.B. bei starkem Schwitzen)
    Iran.de empfiehlt: Patagonia Weste Ultralight Down
  • Zweites, leichtes Paar Schuhe für die Reise, eventuell Sandalen
  • Transportschutzhülle für Rucksack
  • Kleine persönliche Reiseapotheke für den Trek
  • Elotrans-Pulver; orale Elektrolytzufuhr gleicht Salz- und Wasserverlusten bei Durchfallerkrankungen aus
  • Kopien aller wichtigen Reisedokumente (Pass, Flugticket, Versicherungspolice usw.)
  • Geldgürtel, Brustbeutel, Bein- oder Gürteltasche zur Aufbewahrung der Dokumente
  • Mütze oder Hut zum Sonnenschutz
  • Eine gute Sonnenbrille mit UV-Schutz, Streulichtschutz Nasenschutz
    Iran.de empfiehlt: Julbo Sherpa
  • Sonnenschutzcreme oder –lotion mit hohem Lichtschutzfaktor (LSF 30)
  • Sonnenschutzlippenstift mit hohem Lichtschutzfaktor (LSF 30 oder sunbloc)
  • Halsbonbons oder Lutschtabletten gegen die trockene Höhenluft
  • 2-3 Passbilder
  • Mückenschutzmittel
  • Ohropax
  • Toilettenpapier, 2-3 Rollen ohne den Papp-Kern, spart Gewicht
  • Wasserentkeimungstropfen oder –tabletten (Micropur, Certisil, Romin)
    Iran.de empfiehlt: Tabletten zur Wasserentkeimung
  • kleines Vorhängeschloss (in den einfachen Berghütten gibt es meist nur einen Schlüssel pro Zimmer)
  • Flip-Flops oder Badelatschen für das Benutzen der Duschen und als Hüttenschuh für die Lodges
– Anzeige –

Iran

Damavand (5671 m)
10 Tage Expeditionsreise zum höchsten Vulkan Persiens

  • Besteigung des Damavand (5671 m) über die Südroute
  • Akklimatisationsgipfel Koloun Bastak (4150 m) und bei 13 Tagen Alam Kuh (4848 m)
  • Deutschsprachig geführtes Kulturprogramm in Teheran
ab 1790 EUR
– Anzeige –

Iran

Damavand (5671 m) mit Besteigung des Alam Kuh
13 Tage Expeditionsreise zum höchsten Vulkan Persiens

  • Besteigung des Damavand (5671 m) über die einfache Südroute – ideal auch für Bergwanderer
  • Ausgiebige Akklimatisierung auf dem Plateau der 4000er und am Alam Kuh (4848 m)
  • Betreuung durch DIAMIR-Expeditionsleiter und/oder lokale englischsprachige Bergführer
ab 2290 EUR